Home / Behandlungen / Gleichgewichtstraining

Gleichgewichts-training Hausbesuch in Wien

Wir bieten Gleichgewichtstraining Physiotherapie Zuhause an in ganz Wien.

Auf dieser Seite

    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top
    Peter Andrukonis

    Die Informationen auf dieser Seite wurden von dem Physiotherapeuten Peter Andrukonis überprüft.

    Was ist Gleichgewichtstraining?

    Gleichgewichtstraining in der Physiotherapie ist ein Übungsprogramm zur Verbesserung des Gleichgewichts und der Stabilität des Körpers. Es beinhaltet gezielte Übungen zur Stärkung der relevanten Muskeln, Gleichgewichtsübungen auf instabilen Untergründen und den Einsatz von Hilfsmitteln wie Balancekissen oder Therapiebällen. Durch regelmäßiges Training kann die Körperkontrolle verbessert und das Sturzrisiko reduziert werden.

    Gleichgewichtstraining Details

    Dauer der Behandlung: 60 Minuten Einheit
    Preis: €120 pro Einheit
    Rückerstattung Kasse €40 - €80
    Vorbereitungen: Keine besonderen Vorbereitungen
    Dauer der Ergebnisse: Je nach Problemstellung, Wiederholung der Behandlung oft notwendig

    Buchen Sie noch heute einen Physio

    Mobile Physiotherapeut:innen in ganz Wien.

    Vorteile eines Hausbesuchs bei Gleichgewichtstraining

    Eine Physiotherapie kann zahlreiche Vorteile bieten, um das Gleichgewicht in der eigenen Wohnung zu verbessern. Hier sind einige der wichtigsten Vorteile:

    Verbesserte Stabilität und Gleichgewichtskontrolle

    Durch gezielte Übungen und Techniken kann eine Physiotherapie dazu beitragen, die Muskulatur zu stärken und die Sensomotorik zu verbessern. Dies führt zu einer erhöhten Stabilität und einer besseren Kontrolle des Gleichgewichts.

    Reduziertes Sturzrisiko

    Durch das gezielte Training des Gleichgewichts und der Koordination kann die Physiotherapie das Sturzrisiko verringern. Sie hilft dabei, die Reaktionsfähigkeit und die Fähigkeit zur Körperanpassung in unvorhergesehenen Situationen zu verbessern.

    Erhöhte Mobilität und Unabhängigkeit

    Eine verbesserte Gleichgewichtsfähigkeit ermöglicht es Menschen, sich sicherer und stabiler zu bewegen. Dadurch können sie ihre Mobilität erhöhen und sich selbstständiger in ihrer eigenen Wohnung bewegen.

    Individuell angepasstes Training

    Die Physiotherapie bietet maßgeschneiderte Übungsprogramme, die den spezifischen Bedürfnissen und Fähigkeiten einer Person angepasst sind. Der oder die Therapeut:in entwickelt einen individuellen Behandlungsplan, der auf die Verbesserung des Gleichgewichts abzielt und die Fortschritte der Patient:innen überwacht.

    Anleitung zur Sturzprävention

    Physiotherapeut:innen können wertvolle Tipps und Ratschläge zur Sturzprävention geben. Sie können zeigen, wie man sicher aufsteht, sich hinsetzt, Treppen steigt und Hindernissen ausweicht, um das Sturzrisiko im häuslichen Umfeld zu minimieren.

    Selbstmanagement und Übungen Zuhause

    Ein großer Vorteil der Physiotherapie ist, dass die erlernten Übungen und Techniken auch Zuhause durchgeführt werden können. Der oder die Therapeut:in kann Anleitungen und Übungsprogramme bereitstellen, die Patient:innen eigenständig umsetzen können, um das Gleichgewicht regelmäßig zu trainieren.

    Es ist wichtig zu beachten, dass die Ergebnisse der Physiotherapie individuell variieren können. Die regelmäßige Teilnahme an den Therapiesitzungen und die Umsetzung der empfohlenen Übungen Zuhause sind entscheidend, um maximale Vorteile zu erzielen. Konsultieren Sie immer eine:n qualifizierte:n Physiotherapeut:in, um eine genaue Diagnose und eine auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Behandlung zu erhalten.

    Ursachen eines schlechten Gleichgewichts

    Das Alter

    Mit zunehmendem Alter nimmt die Fähigkeit, das Gleichgewicht zu halten, oft ab. Dies kann auf altersbedingte Veränderungen im vestibulären System, in der Muskelkraft und in der sensorischen Verarbeitung zurückzuführen sein.

    Probleme des Innenohrs

    Erkrankungen oder Verletzungen des Innenohrs, wie zum Beispiel Menière-Krankheit, Labyrinthitis oder Vestibularisneuritis, können zu Schwindel und einem gestörten Gleichgewicht führen.

    Neurologische Störungen

    Bestimmte neurologische Erkrankungen, wie z.B. Schlaganfall, Parkinson-Krankheit, Multiple Sklerose oder periphere Neuropathie, können das Gleichgewicht beeinträchtigen.

    Muskel- und Skeletterkrankungen

    Muskel- und Skeletterkrankungen, wie z.B. Arthritis, Muskeldegeneration oder Bandscheibenvorfälle, können die Stabilität und Koordination beeinträchtigen und zu einem schlechten Gleichgewicht führen.

    Medikamente

    Einige Medikamente, insbesondere solche, die das zentrale Nervensystem beeinflussen, können Schwindel und ein gestörtes Gleichgewicht verursachen.

    Verletzungen

    Kopfverletzungen, traumatische Hirnverletzungen oder Verletzungen des Innenohrs durch Stürze oder Unfälle können ebenfalls das Gleichgewicht beeinträchtigen.

    Sehstörungen

    Das visuelle System spielt eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung des Gleichgewichts. Sehstörungen oder Augenerkrankungen können das Gleichgewicht beeinträchtigen.

    Es ist wichtig zu beachten, dass die genauen Ursachen für ein schlechtes Gleichgewicht von Person zu Person unterschiedlich sein können. Wenn jemand Probleme mit dem Gleichgewicht hat, ist es ratsam, Ärztinnen oder eine Fachfrau im Bereich der Physiotherapie oder Audiologie aufzusuchen, um eine genaue Diagnose und geeignete Behandlungsmöglichkeiten zu erhalten.

    Arten von Gleichgewichtstraining Behandlungen

    Es gibt verschiedene Arten von Gleichgewichtstraining in der Physiotherapie, die je nach den individuellen Bedürfnissen und Zielen der Patient:innen eingesetzt werden können. Hier sind einige gängige Behandlungen:

    Statische Gleichgewichtsübungen

    Diese Übungen beinhalten das Halten einer stabilen Position, wie zum Beispiel das Stehen auf einem Bein oder das Halten einer bestimmten Position für eine bestimmte Zeit. Sie zielen darauf ab, die Muskulatur zu stärken und das Gleichgewicht zu verbessern.

    Dynamische Gleichgewichtsübungen

    Diese Übungen beinhalten Bewegungen, während das Gleichgewicht aufrechterhalten werden muss. Beispiele hierfür sind das Gehen auf einem Balken oder das Durchführen von Übungen auf einem instabilen Untergrund wie einem Balancekissen. Diese Übungen helfen dabei, die Koordination und das Gleichgewicht in Bewegung zu verbessern.

    Propriozeptives Training

    Propriozeption bezieht sich auf das Körperbewusstsein und die Fähigkeit, die Position und Bewegung des Körpers im Raum wahrzunehmen. Propriozeptives Training beinhaltet Übungen, die das propriozeptive System stimulieren, wie z.B. das Stehen auf einem instabilen Untergrund und das Durchführen von Bewegungen, die das Gleichgewicht herausfordern. Dies trägt zur Verbesserung des Gleichgewichts und der Stabilität bei.

    Vestibuläres Training

    Das Vestibularsystem im Innenohr spielt eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung des Gleichgewichts. Vestibuläres Training umfasst spezielle Übungen zur Stimulation und Stärkung des Vestibularsystems. Dazu gehören beispielsweise Kopfdrehungen, Blickfixation auf sich bewegende Objekte und spezifische Gleichgewichtsübungen, die das Vestibularsystem herausfordern.

    Funktionstraining

    Dieses Training zielt darauf ab, das Gleichgewicht in alltäglichen Aktivitäten und Funktionen zu verbessern. Es beinhaltet Übungen, die spezifische Bewegungen und Haltungen imitieren, die im täglichen Leben auftreten, wie z.B. das Aufstehen aus einem Stuhl, das Treppensteigen oder das Gehen auf unebenem Gelände.

    Diese sind nur einige Beispiele für verschiedene Arten von Gleichgewichtstraining in der Physiotherapie. Ein:e erfahrene:r Physiotherapeut:in kann das geeignete Trainingsprogramm entsprechend der individuellen Bedürfnisse und Fortschritte der Patient:innen zusammenstellen.

    Vor und nach einer Physiotherapie-Behandlung bei Gleichgewichtsstörungen

    Vor der Physiotherapie-Behandlung bei Gleichgewichtsstörungen

    Anamnese

    Besprechen Sie Ihre medizinische Vorgeschichte, einschließlich früherer Verletzungen oder Erkrankungen, die zu Gleichgewichtsstörungen führen könnten, mit den Physiotherapeut:innen.

    Bewertung des Gleichgewichts

    Der oder die Physiotherapeut:in wird eine umfassende Bewertung Ihres Gleichgewichts durchführen, um die genaue Ursache der Störung zu identifizieren und den Behandlungsplan anzupassen.

    Zielsetzung

    Gemeinsam mit Physiotherapeut:innen legen Sie klare Ziele fest, die Sie durch die Behandlung erreichen möchten, wie Zum Beispiel Verbesserung des Gleichgewichts, Sturzprävention und Erhöhung der Mobilität.

    Nach der Physiotherapie-Behandlung bei Gleichgewichtsstörungen

    Übungsplan

    Der oder die Physiotherapeut:in wird Ihnen einen individuellen Übungsplan zur Verbesserung des Gleichgewichts erstellen. Es ist wichtig, den Plan kontinuierlich zu befolgen, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

    Integration in den Alltag

    Der oder die Physiotherapeut:in wird Ihnen Techniken und Strategien zeigen, die Sie in Ihren Alltag integrieren können, um das Gleichgewicht zu verbessern. Dies kann beispielsweise das Training des Gleichgewichts beim Stehen in der Küche oder das Üben des Gleichgewichts beim Gehen sein.

    Fortschrittsüberwachung

    Der oder die Physiotherapeut:in wird Ihre Fortschritte regelmäßig überwachen und den Behandlungsplan gegebenenfalls anpassen. Es ist wichtig, Ihre Erfahrungen und Herausforderungen mit den Therapeut:innen zu teilen, um die bestmögliche Betreuung zu gewährleisten.

    Die Erholungszeit einer Physiotherapie-Behandlung bei Gleichgewichtsstörungen

    Für optimale Ergebnisse sollte die Therapie in der Regel 2-3 Mal pro Woche durchgeführt werden. Zusätzlich sollten empfohlene Übungen selbstständig und regelmäßig wiederholt werden.

    Die Auswirkungen einer Physiotherapie-Behandlung bei Gleichgewichtsstörungen

    Nach der Physiotherapie-Behandlung sollten Sie weiterhin regelmäßige Bewegung und Gleichgewichtsübungen durchführen, um die Ergebnisse langfristig zu erhalten. Der oder die Physiotherapeut:in kann Ihnen Anleitungen für ein angepasstes Heimübungsprogramm geben. Es kann sinnvoll sein, die Fortschritte und Empfehlungen der Physiotherapeut:innen mit anderen medizinischen Fachkräften, wie Ihren Hausärztinnen oder Neurologinnen, zu teilen, um eine umfassende Betreuung sicherzustellen.

    FAQ Gleichgewichtstraining

    Häufig gestellte Fragen zum Gleichgewichtstraining

    Gleichgewichtsstörungen beziehen sich auf Probleme im Zusammenhang mit dem Gleichgewichtssinn und der Körperkontrolle. Sie können Schwindel, Instabilität, Schwierigkeiten beim Stehen oder Gehen und ein erhöhtes Sturzrisiko umfassen.

    Die Physiotherapie kann bei Gleichgewichtsstörungen helfen, indem sie spezifische Übungen und Techniken zur Verbesserung des Gleichgewichts, der Körperhaltung, der Koordination und der Stabilität anwendet. Dies kann dazu beitragen, das Vertrauen beim Stehen und Gehen wiederherzustellen und das Sturzrisiko zu verringern.

    In der Physiotherapie für Gleichgewichtsstörungen können verschiedene Übungen und Techniken eingesetzt werden, einschließlich Gleichgewichtsübungen, wie Steh- oder Standübungen auf instabilen Unterlagen, Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF)-Übungen, Krafttraining für die Beine und Rumpfmuskulatur sowie Gangschulungen.

    Die Physiotherapie bei Gleichgewichtsstörungen kann Menschen jeden Alters zugutekommen, die unter Schwindel oder Problemen mit dem Gleichgewicht leiden. Dies umfasst ältere Erwachsene, Menschen mit neurologischen Erkrankungen wie Schlaganfall oder Morbus Parkinson sowie Personen mit Verletzungen oder muskuloskelettalen Erkrankungen.

    Die Dauer der Physiotherapie-Behandlung bei Gleichgewichtsstörungen variiert je nach individuellen Bedürfnissen und Schweregrad der Störung. In der Regel finden die Sitzungen einmal oder zweimal pro Woche statt und können über mehrere Wochen oder Monate hinweg erfolgen.

    Ja, es wird empfohlen, die erlernten Übungen und Techniken regelmäßig Zuhause durchzuführen, um die Fortschritte zu unterstützen. Die Physiotherapeut:innen können Ihnen spezifische Übungen für Zuhause zeigen und Anleitungen geben, wie Sie diese sicher und effektiv durchführen können.

    In den meisten Fällen ist die Physiotherapie bei Gleichgewichtsstörungen sicher. Allerdings können bestimmte Erkrankungen oder Verletzungen Kontraindikationen für bestimmte Übungen darstellen. Es ist wichtig, mit qualifizierten Physiotherapeut:innen zusammenzuarbeiten, um die sicherste und effektivste Behandlung für Ihre spezifische Situation zu gewährleisten.

    Es ist ratsam, eine:n Physiotherapeut:in für Gleichgewichtsstörungen aufzusuchen, wenn Sie regelmäßig Schwindel, Instabilität oder Probleme mit dem Gleichgewicht haben, die Ihre Lebensqualität beeinträchtigen oder das Sturzrisiko erhöhen. Der oder die Physiotherapeut:in kann eine umfassende Bewertung durchführen und einen individuellen Behandlungsplan erstellen.

    Gleichgewichtstraining Physiotherapie in ganz Wien

    Scroll to Top